Mariengrotte

» Maria Muttergottes



Maria Muttergottes







"Maria Muttergottes lehre uns zu beten"

Maria ist das reinste Wesen, dass diese Erde je betrat. Ihre Gnade, ihre Tugenden und ihre Reinheit sind von durchsichtigem Glanz und blendender Vollkommenheit, einzigartig, auserlesen. Sie ist die „Virgo Purissama“ die reinste Jungfrau, die Sündenlose, die Immaculata, die Unbefleckte.


Die Erde bedarf der Ströme des Gebetes, um sich zu reinigen von ihren Sünden. Und da nur wenige beten, müssen diese wenigen viel beten, um das Versagen der vielen auszugleichen. (Visionen der italienischen Mystikerin Maria Voltara 1897 - 1961 sie gibt die Worte der Gottesmutter wieder)


Das Beten ist das WICHTIGSTE und gesegnetste Tun eines jeden Menschen. Heute wichtiger denn je! Beten schafft immer Kontakt der Seele mit dem Lieben Gott. Beten ist das demütige, dankbare Anerkennen Seiner unendlichen Wesenheit und Heiligkeit, ist das kindlich liebende Sprechen mit IHM, ist schließlich das Ruhen und Geborgensein ganz in der Vaterliebe. Beten wird so das tiefste und schönste Tun eines Menschen. Wer recht zu beten weiß, weiß auch recht zu leben!

Das beste Gebetbuch bleibt immer unserer eigenes Herz. Das Herz ist das Kämmerlein, von dem der Herr spricht, in das wir gehen sollen, wenn wir beten, da ist ER uns am allernächsten durch den Heiligen Geist, ohne den wir nicht einmal den Namen Jesus aussprechen können.

Der Heilige Geist aber gibt den Seinen immer wieder neue Anregung und Vertiefung. Er hat im Laufe der Jahrhunderte viele kostbare Gebete mitgeteilt, vor allem die Gebete der heiligen Kirche, dann zahlreiche Privatgebete, verfaßt von Heiligen oder charismatischen Begnadeten, deren Namen oft gar nicht bekannt sind. Diese Gebete – nicht selten von einer tiefen Volksfrömmigkeit geprägt – von der Kirche begeistert aufgenommen und empfohlen, sind getragen von dem allein gültigen Rhythmus; erst die Anbetung, dann der Dank, dann die Bitte.

Rufen Sie beim Beten immer wieder den Heiligen Geist! Er ist der BESTE MOTOR eines guten Gebetes.


"Das Sprachengebet" ist ein verlorener Schatz, den es zu entdecken gilt!


Zum Nachlesen, in der Bibel, 1 Korinther, Die Geistesgaben und das Leben der Christen 12,1 - 14,40. Der Geist und die vielen Gaben


Erklärung was Sprachengebet ist:
Das Sprachengebet oder die Zungensprache ist ein Geschenk von Heiligen Geist, bzw. er gibt es uns ein. (Römer 8,26 So nimmt sich auch der Geist unserer Schwachheit an. Denn wir wissen nicht worum wir in rechter Weise beten sollen, der Geist selber tritt jedoch für uns ein mit Seufzen, das wir nicht in Worte fassen können.)

Das Zungengebet ist eine besonders mächtige Waffe auch im Kampf gegen Dämonen.

Das Zungengebet ist das vollkommene Gebet weil es zu 100 % vom Heiligen Geist inspiriert ist. Im Zungengebet erreicht die Anbetung von Gott ihren Höhepunkt.


Bitten Sie den Heiligen Geist um diese wunderbare Gabe!

Für viele Christen ist das Sprachengebet was ganz tolles und wunderbares!







zum Seitenanfang nach oben




[ Besucher-Statistiken *beta* ]